Bechern statt Baggern am 20.3.
Veröffentlicht am: 16.03.2019 - 23:19

Free Lausitz, free them all! – Klimagerechtigkeit ist kein Verbrechen

Der Solitresen von Ende Gelände Berlin.

Auf die Besetzung von Baggern in 2 Tagebauen in der Lausitz hat die Polizei mit besonderer Härte reagiert. Aktivist*innen der #Lausitz23 saßen teils bis zu 3 Wochen in Haft. Auch wenn wir einen Umgang damit finden müssen, lassen wir uns in unserem Kampf für Klimagerechtigkeit nicht stoppen.

An der Aktion Beteiligte berichten, wie sie die Repression erlebt haben bzw. wie die von Repressionen Betroffenen unterstützt werden.
Welche Bedeutung haben diese Erfahrungen für zukünftige Aktionen und wie motivieren wir uns, trotzdem weiterzumachen?

Daneben informieren wir kurz über den am 30.3. in der Lausitz anstehenden Waldspaziergang, zu dem wir möglichst viele Menschen einladen wollen.

Ab 20 Uhr im Cafe Cralle
Hochstädter Straße 10a, Berlin-Wedding

Karte