Offenes Support Plenum
22.11.2019

Die Aktion in der Lausitz steht vor der Tür und Menschen aus ganz Europa kommen nach Berlin um am Samstag dann in die Aktion zu gehen.

Daher brauchen brauchen wir vor, während und nach der Aktion noch fleißige Helfer*innen.

Alle die uns unterstützen wollen laden wir daher zu einem offenen Plenum am Mittwoch den 27. November ab 19 Uhr in die K9 ein.

Aufgaben können zum Beispiel sein:

  • Helfen in der Küche für Alle
  • Betreuung von Infopunkten
  • Auf und Abbau von Infrastruktur
  • und vieles mehr

19 Uhr
K9, Kinzigstr. 9, 10247 Berlin-Friedrichshain


Aktionstraining der Anti-Kohle-Kidz
20.11.2019

Die Anti-Kohle-Kidz machen eine niedrigschwellige Aktion am 30.11. bei Ende Gelände.

Dazu machen sie am 28.11. ein eigenes Aktionstraining.

Donnerstag 28. November
15-18 Uhr
Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22, 10999 Berlin-Kreuzberg


Aktionstraining mit Antirassistischem Fokus
20.11.2019

Das Aktionstraining am 24. November wird einen antirassistischen Fokus haben.

Dieses Aktionstraining wird versuchen einen Rassismus kritischen Schwerpunkt zu legen, um so die aktuellen Tendenzen innerhalb der Klimagerechtigkeitsbewegung aufzufangen und ihr eine Praxis entgegenzustellen, die sich klar an den theoretischen Vorstellungen von Antirassismus orientiert. Die Kritik an der deutschsprachigen Klimagerechtigkeitsbewegung wird – berechtigterweise – immer mehr gehört und aufgenommen. So wollen auch wir versuchen diese aufzugreifen, um eine antirassistische Praxis möglich zu machen. Dieses und folgende Aktionstrainings werden also besonderen Fokus auf Privilegien – mit Rücksichtnahme auf ihre Verschiedenheit – legen. Der Raum ist für alle Menschen offen, jede*r ist Willkommen. Wir freuen uns auf euch.


Das letzte Mittel – Ziviler Ungehorsam gegen den Klimakollaps
15.11.2019

Podiumsdiskussion mit:

Thorsten Deppner (Rechtsanwalt für Umwelt- und Polizeirecht)

Dieter Rucht (Soziologe für Protest- und Bewegungsforschung – WZB, TU Berlin)

Ende Gelände Berlin

Fridays for Future

Donnerstag, 21.11. 18-20 Uhr
HU Berlin – R.2097, Unter den Linden 6, 10117 Berlin-Mitte


Infoveranstaltung in Cottbus
13.11.2019

Infoveranstaltung am 22.11. ab 19 Uhr im quasiMONO an der TU Cottbus.

Wütend und ungehorsam – Klimagerechtigkeit selber machen – Wir sind der Systemwandel!

Die Regierung hat die 1,5°-Grenze aufgegeben – wir aber nicht! Statt Kopf in den Sand, heißt es jetzt: Füße in die Grube. Wir gehen direkt an den Ort der Zerstörung – ins Lausitzer Braunkohlerevier. Während die Regierung den Kohleausstieg 2038 per Gesetz festnageln will, leiten wir den sofortigen Kohleausstieg ein. In einer Massenaktion zivilen Ungehorsams werden wir gemeinsam mit euch und vielen anderen Menschen Kohleinfrastruktur stilllegen. Wir beenden das Zeitalter des fossilen Kapitalismus.


Antirepressionstraining
12.11.2019

Auf die Aktionen für Klimagerechtigkeit Ende November in der Lausitz und darüber hinaus wollen wir uns gut vorbereiten. Deshalb bieten wir am Sonntag, 23. November 2019, um 14-18 Uhr, ein Rechtstraining an. Vorkenntnisse braucht ihr keine!

Workshop Rechtshilfe:
Wenn es bei Demos und Protestaktionen Stress mit der Polizei gibt, ist es wichtig, die eigenen Rechte und Grenzen zu kennen. Wir möchten mit euch über Erfahrungen aus vergangenen Aktionen sprechen und diese mit den gesetzlichen Vorgaben abgleichen: Was darf ich zu Aktionen mitnehmen (und was nicht)? Welche Vor- und Nachteile hat die Verweigerung von Personalien? Was kommt bei einer Gewahrsamnahme auf mich zu? Was ändert sich durch die dezentrale Aktion im Bezug auf den Umgang mit Repressionen?
Ziel des Workshops ist es, dass ihr gut informiert selbst entscheiden könnt, wie ihr euch bei einer Konfrontation mit der Polizei oder in Gewahrsam verhalten möchtet.

Es ist gut, wenn sich Menschen schon vor der Aktion intensiv mit den rechtlichen Themen auseinandersetzen!


Sani Training
12.11.2019

Erste Hilfe bei Demonstrationen, beim Sani Training lernt ihr es! Dazu gibt es lauter hilfreiche Tipps für den Schutz vor Verletzungen, sodass ihr gut vorbereitet in die Aktion gehen könnt. Das Training ist auch gut geeignet für demoerfahrene Menschen und wird von den kritischen Mediziner*innen der Carité geleitet.

Bringt bitte altes Verbandsmaterial und Augenspülflaschen(normale Flaschen mit durchlöchertem Deckel gehen auch)mit.

Samstag 16.11.
Jenseits, Turmstr. 10, 10559 Berlin-Moabit


Bechern statt Baggern am 20. November
31.10.2019

Ungehorsam für Klimagerechtigkeit

Vom 29.11.-01.12. wird Ende Gelände gemeinsam mit Fridays for Future an einem großen Aktionswochenende für Klimagerechtigkeit protestieren. Am Freitag beim Global Climate Strike in Berlin und dann ungehorsam in der Lausitz. An diesem Abend soll es beim Soli-Kneipenabend darum gehen, was Klimagerechtigkeit für uns bedeutet, warum sie so zentral für uns ist und wir für die sie kämpfen. Und darum, warum wir genau das nun ein weiteres mal in der Lausitz tun, ein starkes Zeichen setzen und den Kohleausstieg selbst in die Hand nehmen. Natürlich gibt es wie immer einen schicken Solidrik.


KüFa statt Kohle – Infoveranstaltung
31.10.2019

Infoveranstaltung am 17.11. ab 19:30 Uhr in der B-Lage, Mareschstraße 1, Neukölln

Wütend und ungehorsam – Klimagerechtigkeit selber machen – Wir sind der Systemwandel!

Die Regierung hat die 1,5°-Grenze aufgegeben – wir aber nicht! Statt Kopf in den Sand, heißt es jetzt: Füße in die Grube. Wir gehen direkt an den Ort der Zerstörung – ins Lausitzer Braunkohlerevier. Während die Regierung den Kohleausstieg 2038 per Gesetz festnageln will, leiten wir den sofortigen Kohleausstieg ein. In einer Massenaktion zivilen Ungehorsams werden wir gemeinsam mit euch und vielen anderen Menschen Kohleinfrastruktur stilllegen. Wir beenden das Zeitalter des fossilen Kapitalismus.

ALLE FAQs und Fragen mit passenden Antworten gibt es an unserem Infoabend. Wer ist Ende Gelände? Was geht eigentlich in der Lausitz? Und was hat all das mit Klimagerechtigkeit zu tun?

Zusätzlich haben wir außerdem noch eine leckere KüFa und einen filmischen Einschub zu zivilen Ungehorsam, um euch auf die Lausitz heiß zu machen!

Wir freuen uns auf euch!

Den Systemwandel wird uns niemand schenken, deshalb nehmen wir ihn selbst in die Hand, ungehorsam und gemeinsam! Also: auf geht’s, ab geht’s, Ende Gelände!


Infoabend Lausitz
31.10.2019

Infoveranstaltung am 11.11. ab 19 Uhr im New Yorck, Bethanien, Kreuzberg

Wütend und ungehorsam – Klimagerechtigkeit selber machen – Wir sind der Systemwandel!

Die Regierung hat die 1,5°-Grenze aufgegeben – wir aber nicht! Statt Kopf in den Sand, heißt es jetzt: Füße in die Grube. Wir gehen direkt an den Ort der Zerstörung – ins Lausitzer Braunkohlerevier. Während die Regierung den Kohleausstieg 2038 per Gesetz festnageln will, leiten wir den sofortigen Kohleausstieg ein. In einer Massenaktion zivilen Ungehorsams werden wir gemeinsam mit euch und vielen anderen Menschen Kohleinfrastruktur stilllegen. Wir beenden das Zeitalter des fossilen Kapitalismus.

ALLE FAQs und Fragen mit passenden Antworten gibt es an unserem Infoabend. Wer ist Ende Gelände? Was geht eigentlich in der Lausitz? Und was hat all das mit Klimagerechtigkeit zu tun?

Wir freuen uns auf euch!

Den Systemwandel wird uns niemand schenken, deshalb nehmen wir ihn selbst in die Hand, ungehorsam und gemeinsam! Also: auf geht’s, ab geht’s, Ende Gelände!